„Eine Viertelstunde im Nichts“
 
Mein Vorschlag für die kommende Woche:
Nehme dir vor, jeden Tag eine viertel Stunde „nichts“ zu machen.
Setze dich einfach nur hin, beobachte und fühle, was da auftaucht.
Bemühe dich nicht um meditative Konzentration, mache es dir bequem,
versuche nicht, besonders spirituell zu sein.
Du kannst auch einfach nur aus dem Fenster schauen.
Sei nicht bestrebt, etwas „Sinnvolles“ zu tun.

Wie geht es dir mit so einer Viertelstunde?